Sportwochenende 2017

Ein tolles Jubiläum konnte in diesem Jahr der SC Wassenach im Rahmen des Sportwochenendes feiern: vor nunmehr 60 Jahren wurde der Sportclub gegründet. Und neben den Sportwettkämpfen war dieses Jubiläum ein besonderer Grund zur Freude und zum Feiern. 1957 gründeten neun Vereinsmitglieder den SC Wassenach, die heute stolz auf einen gewachsenen Verein zurückblicken können. Der Verein hat viel zu bieten und die Angebote der Abteilungen Fußball, Tennis, Gymnastik und Kinderturnen werden gut angenommen.

Am Freitagabend, 28. Juli startete das Sport-Wochenende und damit die sportlichen Freundschaftsspiele im Beisein zahlreicher Gäste. Zunächst spielte der SC Wassenach gegen die SG Wehr. Der SG Wehr gelang nach einem spannenden Spiel mit zahlreichen Torchancen ein knapper Sieg mit 1:0.

Es folgte das Duell der beiden regionalen Fanclubs Vulkan Borussen – Klieburger Geißböcke mit sehr vielen Fans und Zuschauern, die ihre Mannschaften kräftig anfeuerten. Nach dreimal 20 Minuten stand es 4:2 für die Klieburger Geißböcke. Der Spaß stand an erster Stelle und bei hervorragendem Wetter wurde bis in den frühen Morgen das Sportevent und das Jubiläum gefeiert.

Am Samstag startete das geplante Kleinfeldturnier der Alten Herren nach kurzfristigen Absagen statt mit sechs nur mit drei Mannschaften. So spielten die Alten Herren des TV Kruft, des SC Kempenich und des SC Wassenach. Als Sieger gingen die Alten Herren vom SC Kempenich hervor. Auf dem zweiten Platz landete der SC Wassenach und auf Platz drei des Siegertreppchens stand der TV Kruft.

Der Sonntag ist stets der Vereins- und Familientag, bei dem vor allem die Kinder im Vordergrund stehen. Während ein vielfältiges Angebot für die jungen Besucher zur Verfügung stand, konnten die Erwachsenen sich entweder ebenfalls beteiligen oder bei Kaffee und Kuchem, herzhaftem Imbiss und Getränken gemütlich beisammen sitzen. Für ein tolles Kuchenbuffet hatten die Frauen der Gymnastikabteilung gesorgt, im Bierbrunnen standen die Jungs der 1. Mannschaft des SC Wassenach.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Michael Bresk konnte es am frühen Nachmittag losgehen: eine Hüpfburg am Sportplatz wackelte ununterbrochen unter dem sportlichen Einsatz der Kinder. Am spannenden Spieleparcours auf dem Sportplatz nahmen die Kinder mit viel Freude teil. Ein Eimer voller Tennisbälle stellte eine Herausforderung dar, denn es sollte die Anzahl geschätzt werden, ein Schätzspiel unter hoher Beteiligung auch von Erwachsenen. Die Torwand wurde von Groß und Klein gerne in Anspruch genommen und eine Kinderralley mit 14 Fragen rund um den SC Wassenach und den Sportplatz hielt die Kinder auf Trab. So mussten sie zum Lösen der Aufgaben den Sportplatz gründlich untersuchen und bei einigen Fragen die Erwachsenen hinzuziehen. Belohnt wurden die Einsätze mit tollen Prämien.

Das Highlight des diesjährigen Soirtwochenendes bildete am späten Sonntagnachmittag die Ehrung der Gründungsmitglieder, ohne die es den Verein nicht geben würde. Die Vorsitzenden Michael Bresk und Michael Schilberz nahmen die Ehrungen vor und würdigten die Initiative der neun Gründungsmitglieder vor 60 Jahren und vor allem auch ihre langjährigen Tätigkeiten und Einsätze seit der Gründung. Fünf Gründungsmitglieder waren vor Ort. Winfried Daub, der „Abstauber und Gerd Müller des Vereins“, der über 500 Spiele spielte. Berthold Kohns, der langjährige Mittelfeldspieler und Schiedsrichter, Erwin Mittnacht, der lange Jahre in der 1. Mannschaft als Stürmer spielte und in der 3. Halbzeit als lustiger und längster Spieler galt. Friedhelm Mittnacht, der weit über 400 Spiele für die Alten Herren spielte und auch viele Jahre als Jugendtrainer tätig war, Konrad Münz, unvergesslich als Verteidiger und später als Torwart, schließlich Betreuer der Alten Herren.

Nicht persönlich anwesend waren Albert Amann, Eberhard Rörig, Josef Rüdesheim und Manfed Wilbert. Alle Gründungsmitglieder erhielten eine Urkunde und einen Wein des „Jahrgangs 1957“ mit herzlichen Gratulationen, den besten Wünschen und anerkenneden Applaus der Zuschauer.

Abschließend bedankte sich der 2.Vorsitzende Michael Schilberz beim gesamten Vorstand für das Engagement zum Gestalten und Gelingen des Jubiläums-Sport-Wochenende. Darüber hinaus bedankte sich der Vorstand bei den Sponsoren, der VG Brohltal, dem Geysir-Zentrum Andernach, der KSK Ahrweiler und der Firma Elektro Koll aus Niederzissen für die Unterstützung mit Sach- und Geldspenden. Beim Publikum bedankte sich Michael Schilberz für die rege Besucherzahl und Teilnahme, für die gute Laune und den Spaß beim diesjährigen Event.

(Quelle: Ohlbrück Rundschau  a.r. )

Joomla templates by a4joomla